test

Mitglied bei EAMDR

2003 gegründet, bündelt und vertritt EAMDR Verbände, Forschungsinstitute, Unternehmen und Meinungsführer aus den Bereichen Hygiene und Mikrobiologie, sowie Mitglieder der medizinischen Industrie, die bei der Wiederaufbereitung Medizinprodukten in Europa beteiligt sind.

EAMDR

 
EAMDR hat sich zum Ziel gesetzt, die Industrie der Wiederaufbereitung von Medizinprodukten zu professionalisieren, den Austausch von Know-how und die Verbreitung von Informationen über fortgeschrittene Wiederaufbereitung zu fördern. Zu den derzeit wichtigsten  Aktivitäten zählen:

Die Unterstützung europäischer Institutionen zum Zweck der Harmonisierung der Vorschriften der Aufbereitung von Medizinprodukten in der EU.
EAMDR identifiziert und entwickelt, in Zusammenarbeit aller im Prozess involvierten Parteien, gemeinsame Strategien zur Verbesserung der Sicherheit der Patienten in der EU unter dem Aspekt einer kostengünstigeren Gesundheitsversorgung.

Forschung und Qualitätskontrollen
eamdr zertifikat

EAMDR forscht und entwickelt stetig an der Wiederaufarbeitung zahnmedizinischer Geräte. Darüber hinaus verpflichtet und kommuniziert EAMDR seine Forschungsergebnisse an seine Partner um klare Regeln und Prozesse zu schaffen die mit den Kriterien von höchster Qualität und Dokumentation der einzelnen Prozesse im Einklang stehe. Dies reicht hin bis zu einem voll integrierten Qualitätsmanagementsystem im Sinne der ISO 9001 über dies Ortho\-Clean als spezialisiert Aufbereiter verfügt und kontinuierlich geprüft wird.

Der Prozess der Aufbereitung muss dabei stets den Qualitäts- und Dokumentationsvorschriften unterliegen. Die von EAMDR und der EU erarbeiteten Vorschriften reichen von der  Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Medizinprodukten nach jeder Benutzung bis hin zu einzelnen des Wiederaufbereitungsprozesses um eine Wiederherstellung und Überprüfung der Sicherheit von technischen und funktionellem zahnmedizinischen Gerät zu ermöglichen.

Dazu gehört, dass die Aufbereitung unabdingbar in einem hygienischen Umfeld, überwacht und kontrolliert durchgeführt wird. Die Aufbereitungsprozesse werden dabei von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Dokumentations- sowie Überwachungssystemen unterstützt. Diese Validierungsverfahren stellen sicher, dass das aufbereitete Produkt den gesundheitlichen und funktionellen Eigenschaften des ursprünglichen Produkts entspricht. Die Aufbereitung muss daher in einem Umfeld geschehen in dem alle Schritte hygienisch kontrolliert gesteuert werden. Darüber hinaus definiert EAMDR, dass medizinische Geräte, die für Dritte aufbereitet sind, wieder in den Empfängerbereich selbiger Leute, gleicher Adresse gelangen muss. Dies verhindert, dass die  Wiederaufbereitung nicht zu einem "Investment-Markt" des medizinischen Geräts führt. Die Gesundheit der Patienten soll damit geschützt und missbrauch verhindert werden.

Anforderungen an EADMR zertifizierte Partner

EADMR zertifizierte Aufbereiter haben:

  • die genutzten Verfahren lückenlos zu dokumentieren und validieren.
  • durch wissenschaftliche Beweise gestützt sicherzustellen, dass das aufbereitete Gerät den hygienischen und funktionellen Eigenschaften des original Produktes entspricht
  • der Kontrolle und Überwachung aller in den Aufbereitungsprozess involvierten Abteilungen zuzustimmen.
  • ein Total Quality Management Process einzuführen um eine gleichmäßig hohe Qualität und Transparenz zu gewährleisten.

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

- Unterscheidung zwischen Recycling und Wiederverwertung
- Europäische Richtlinie 2007/47/EG
- Bemerkungen durch die Richtlinie 2007/47/EG Eurasant
- Bekanntmachung über die CPME über Medizinprodukte zu "single use"
- Die Website des Ständigen Rates der Europäischen Ärzte

 

 

joomla templates by joomlashine